Sonntag, 27. Januar 2013

schnecke

jetzt in dichtbelaubten hecken,
wo es still verborgen blieb,
rüstet sich das volk der schnecken
für den nächtlichen betrieb.

tastend streckt sich ihr gehörne,
schwach nur ist ihr augenlicht,
dennoch - schon aus weiter Ferne
wittern sie ihr leibgericht.

schleimig, sämig, aber stete,
immer auf dem nächsten pfad,
finden sie die gartenbeete
mit dem schönsten kopfsalat.

wilhelm busch, 1832-1908


es ist zwar noch nicht schnecken-zeit. ich habe aber trotzdem meine erste schnecke aus glas hergestellt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

danke für deinen lieben kommentar!